Das Land der Mitte

Nein, ich rede nicht von China. Auch wenn der Titel das andeuten mag. Übrigens nicht nur in Deutschland ist das „Reich der Mitte“ ein Begriff für China. In China selbst nennt sich das Land „Zhong Guo“. „Zhong“ steht dabei für die „Mitte“ und „Guo“ bedeutet Land. Deutschland heißt übrigens chinesisch „De Guo“ und heißt übersetzt „Land der Moral“. Diese Moral würde ich mir häufig auch bei den Olivenölproduzenten wünschen. Das aber nur am Rande.

Ich meine mit dem Land der Mitte das mediterrane Gebiet und das Mittelmeer. Also die Region, die prominent ist für sein Olivenöl. Dieses Gebiet war jedoch auch einst Gegenstand einer Studie eines Wissenschaftlers.

1950-1960: Der Epidemologe Keys führte diese Studie durch. Es überraschte Ihn, dass in den mediterranen Ländern im Vergleich zu Nordamerika, wesentlich weniger Herz-Kreislauferkrankungen vorkamen. Schlaganfälle ebenso. Er konnte die Erkrankungen zurückführen auf die gesättigten Fettsäuren, die bei tierischen Fetten vorkommen und sehr häufig in den USA und Kanada verwendet wurden. Olivenöl (pflanzliches Fett) fand man zu der Zeit nur sehr selten in nordamerikanischen Küchen. Die tierischen Fette verstopfen die Arterien und erzeugen Herz-Kreislaufbeschwerden. Die Ablagerungen in den Arterien begünstigen auch Schlaganfälle. In seiner Studie kam also heraus, dass die mediterrane Küche, und speziell das Olivenöl maßgeblichen Effekt daran hatte, die Häufigkeit der Erkrankungen zu senken.
Die Studie war so eindeutig, dass für das amerikanische Militär dann Rationen mit den richtigen Lebensmitteln, unter anderem mit Olivenöl, für die Soldaten festgelegt wurden.

Zurück in der Gegenwart wissen wir nun noch mehr über den Inhalt von Olivenöl. Das pflanzliche Fett besitzt eine Menge guter Bestandteile wie Polyphenole, Vitamine und Kohlenwasserstoffe. Diese wirken antioxidativ. Wirken also dem „oxidierenden“ Einfluss von Sauerstoff entgegen. Jeder Mensch braucht Sauerstoff. Er nimmt ihn auf mit der Luft, die wir atmen.

Der Sauerstoff richtet in unserem Organismus aber auch Schaden an. Es entstehen durch Sauerstoff sogenannte „Freie Radikale“, die unsere Zellen altern lassen. Sie zersetzen auch die körpereigenen Proteine. Mit einem Alter von 80 Jahren sind etwa 80% unserer Proteine durch Sauerstoff zersetzt. Diesen Effekt schwächt Olivenöl ab. Er verlangsamt praktisch den Alterungsprozess.

Mit dem Olivenöl haben die mediterranen Länder einen flüssigen Schatz, der die eigene Bevölkerung gesund hält und andere Länder neidisch werden lässt. Bester Beweis sind Olivenhaine, die in Gebieten angelegt wurden, wo noch nie Olivenbäume wuchsen und die nun mehr und mehr an Bedeutung gewinnen: Kalifornien und Australien zum Beispiel. Vielleicht sind diese Länder unsere neuen „Länder der Mitte“.